Album,  Reviews

Review: Within Temptation – Bleed out

**englisch below**

Within Temptation, die renommierte niederländische Symphonic-Metal-Band bringt mit “Bleed Out” ihr achtes Studioalbum heraus.

Within Temptation:
Für unser neues Album haben wir uns von Ereignissen wie der Ermordung von Mahsa Amini im Iran und dem Krieg in der Ukraine inspirieren lassen, um den turbulenten Zustand der Welt zu reflektieren. Das soll aber nicht heißen, dass die schweren Schatten auf “Bleed Out” nicht auch Licht enthalten.

Dass sich die Niederländer stetig weiter entwickeln und sich mutig nach vorne wagen, zeigt sich vor allem mit ihrem neuen Album. Mutig und offen legen Within Temptation ihre moralischen Überzeugungen dar.

Ich kaufe grundsätzlich JEDES Album von WT blind. Es gab noch nie ein Album, welches mich enttäuscht hat. Und jedes neue Album war wieder eine neue Kirsche oben drauf.

Das Album beginnt direkt mit Chaos und Krieg, dem Lied “We go to War”. Ganz unverblümt legen WT direkt los und als dann der Song “Bleeds Out” folgt, wird einem schnell klar, wohin die Reise gehen soll.
Vor allem wird es eine ungemütliche Reise, die aber wichtige Themen thematisiert, ohne ein Blatt vor dem Mund zu nehmen. “Bleeds Out” wirbelt wie ein gnadenloser, teilweise kräftiger und doch ruhiger Sturm.
Kennt man die Geschichte hinter diesem Titel, wirkt der Titel so kräftig und weitaus intensiver.
Ein unfassbarer, starker und vor allem mutiger Titel!

Within Temptation zu “Bleeds Out”:
basiert auf der Geschichte einer Frau im Iran, die ermordet wurde, weil sie sich weigerte, einen Hidschab zu tragen – Mahsa Amini. Wir erforschen das weiter gefasste Thema, Licht auf Menschen zu werfen, die von Regimen unterdrückt werden, die ihre Bürgerinnen und Bürger unterdrücken und dabei Gesellschaften zerschlagen. Indem wir das Bewusstsein für soziale Themen wie die Notlage der von repressiven Regimen Unterdrückten schärfen, wollen wir die inhärente Stärke und Widerstandsfähigkeit von Menschen beleuchten, die sich gegen Ungerechtigkeit wehren.

Es geht moralisch weiter. “Wireless” lässt keinen Grashalm ungeschoren.
Knallharte Riffs, starker Text. Unbarmherzig zieht das Lied seine Kreise. Furchtlos stellen sich WT ihren Überzeugungen und zeigen ganz klar ihren Standpunkt.
Dieses brettert nur so in den Boxen und wütet klangvoll im Raum. Der Sturm ist nicht mehr leise.
Er ist laut und wild!

Within Temptation zu “Wireless:
Dieser Song richtet sich gegen diejenigen, die in ihrer Gier nach Krieg und Aufruhr die Medien manipulieren und kontrollieren.

Sharon: “‘Wireless’ ist ein Lied über einen Soldaten, der in den Krieg zieht, in der Überzeugung, dass er für eine gute Sache geht. Er wird von den von der Regierung kontrollierten Medien indoktriniert und glaubt, dass er als Retter zurückkehren wird, nur um herauszufinden, dass er benutzt wurde. Das hat dazu geführt, dass die Menschen ihn stattdessen als brutalen Eroberer sehen, und nun findet er sich auf der falschen Seite wieder. Sein Leben und das Leben vieler Menschen wird getäuscht und zerstört.

Mit dem Song ” Worth Dyning for” öffnen WT das Tor zur Hölle.
Gefühlt befinde ich mich gerade mitten im Auge des Sturms. Was zur Hölle??!!
Was für ein BRETT!!! Ich bin völlig geflasht! Was für ein Abriss!!!

Beim Song “Ritual” geht es wieder um ein sehr wichtiges Thema, welches gern nicht ernst genommen wird. Egal was man als Frau macht, man wird meistens sexualisiert.
Geh als Frau ins Fitnessstudio, oder einfach mal tanzen. Nein, überall wird man als Objekt der Begierde wahrgenommen, ob man will oder nicht. In Ritual heißt es nun für die Lady, Rache nehmen.
Großartiger Song, großartige und wichtige Message!

Within Temptation zu “Ritual”:
Das köstliche Ritual ist einer der perversesten Songs, die wir je geschrieben haben, und ist vollständig von From Dusk Till Dawn inspiriert. Ein kultiger Film von Quentin Tarantino über einen scheinbar normalen Roadtrip, der sich in eine Vampirjägerparty verwandelt. “Es ist ein lustiger Track über Verführung”, erklärt Sharon. “Es geht darum, dass die Frau in einer von Männern dominierten Welt die Macht übernimmt und ihre eigene Initiative ergreif
t.

“Don’t Pray For Me” ist definitiv mein Lieblingstitel! Der lief direkt in Dauerschleife rauf und runter.
Album durchhören? NEIN! Stop!….Stunden später…
Was für ein unglaublich starker Song! Was für ein unglaublicher Ohrwurm!
Boxen laut und ab dafür!

Within Temptation zu “Don’t Pray For Me”:
“Don’t Pray For Me’ wendet sich dagegen, anderen ihren Glauben und ihre Ängste aufzuzwingen, und legt Zeugnis davon ab, dass jeder seinen eigenen Weg akzeptiert. Es ist eine Hymne darüber, sich mit der Tatsache abzufinden, dass Überzeugungen fließend, vielfältig oder offen gesagt:
unterschiedlich sein können. In dem Song geht es darum, den Menschen zu erlauben, ihr eigenes Schicksal zu verfolgen.”

Nach “Don’t Pray For Me” gesellt sich direkt “Unbroken” als Favorit hinzu. Müsste ich mich entscheiden, könnte ich es nicht. “Unbroken” trifft mich irgendwie emotional und irgendwie bleibt das Stück auch ziemlich hängen.

Zum Abschluss gibt es ein wenig Entertainment zum Schluss. Irgendwie fast schon amüsant, denn die musikalische Reise durch das Album ist so rasant und schnell, dass man diesen letzten Titel fast schon wehmütig hört (auch wenn man natürlich die Dauerschleife zur Verfügung hat).
Wer bis hier nicht entertaint wurde, dem ist definitiv nicht mehr zu helfen.
Die Zeit kam mir echt viel zu kurz vor! Es hat so viel Spaß gemacht, dieses Album zu hören und zu genießen! Von Titel 1 bis zum Schluss ist es ein wirklich wahnsinniger Ritt.

Fazit

Melodisch, wie auch lyrisch fahren WT alles auf, was sie zu bieten haben und krönen sich mit diesem Album selber. “Bleed Out” ist ein weiteres Meisterwerk, welches es schafft, einen komplett in den Bann zu ziehen. Höhrgenuss vom allerfeinsten!

Tracklist

01 We Go To War
02 Bleed Out
03 Wireless
04 Worth Dying For
05 Ritual
06 Cyanide Love
07 The Purge
08 Don’t Pray For Me
09 Shed My Skin (feat. Annisokay)
10 Unbroken
11 Entertain You


Within Temptation, the renowned Dutch symphonic metal band, is releasing its eighth studio album “Bleed Out”.

Whitin Temptation:
For our new album, we drew inspiration from events such as the assassination of Mahsa Amini in Iran and the war in Ukraine to reflect the turbulent state of the world. But that’s not to say that the heavy shadows on “Bleed Out” don’t also contain light.

The fact that the Dutch band are constantly evolving and boldly venturing forward is particularly evident on their new album. Within Temptation present their moral convictions courageously and openly.

I always buy EVERY album by WT blindly. There has never been an album that has disappointed me. And every new album was a new cherry on top.

The album begins directly with chaos and war, the song “We go to War”. WT get straight down to business and when the song “Bleeds Out” follows, it quickly becomes clear where the journey is heading.
Above all, it will be an uncomfortable journey, but one that addresses important topics without mincing its words. “Bleeds Out” swirls like a merciless, sometimes powerful and yet calm storm.
If you know the story behind this title, it seems so powerful and far more intense.
An incredibly strong and above all courageous title!

Within Temptation to “Bleeds out”:
is based on the story of a woman in Iran who was murdered because she refused to wear a hijab – Mahsa Amini. We explore the wider theme of shedding light on individuals oppressed by regimes that wield power to suppress their citizens and dismantle societies in the process. By raising awareness around social issues such as the plight of those oppressed by oppressive regimes, we aim to shed light on the inherent strength and resilience of individuals who stand up against injustice.

It continues morally. “Wireless” leaves no blade of grass unscathed.
Hard-hitting riffs, strong lyrics. The song is relentless. WT fearlessly face up to their convictions and clearly show their point of view.
This one just thunders through the speakers and rages sonically in the room. The storm is no longer quiet.
It is loud and wild!

Within Temptation to “Wireless”:
This Song takes aim at those who, hungry for war and turmoil, manipulate and control the media.

Sharon: “‘Wireless’ is a song about a soldier who goes to war convinced that he is going for a good cause. He’s indoctrinated by government-controlled media and thinks he’s going to be welcomed back as a savior, only to find out he has been used. This has resulted in people seeing him as a brutal conqueror instead, and now he finds himself on the wrong side. His life and the lives of many are deceived and destroyed.

With the song “Worth Dyning For”, WT open the gateway to hell.
I feel like I’m in the eye of the storm right now. What the hell?!
What a BRETT!!! I am completely flashed! What a demolition!!!

The song “Ritual” is again about a very important topic, which is often not taken seriously. No matter what you do as a woman, you are usually sexualized.
Go to the gym as a woman, or just go dancing. No, everywhere you go you are perceived as an object of desire, whether you like it or not. In Ritual, it’s time for the lady to take revenge.
Great song, great and important message!

Within Temptation to “Ritual”:
The delectable Ritual is one of the kinkiest songs we have ever written and is fully inspired by From Dusk Till Dawn. An iconic movie by Quentin Tarantino about a seemingly normal road trip, turning into a vampire slayer party. “It’s a fun track about seduction,” Sharon explains. “It’s about the lady taking power in a male dominated world and taking her own initiative.”

“Don’t Pray For Me” is definitely my favorite track! It played up and down in a continuous loop.
Listen through the album? NO! Stop! …. hours later…
What an incredibly strong song! What an unbelievably catchy tune!
Turn up the speakers and play it!

Within Temptation to “Don’t Pray For Me”:
“‘Don’t Pray For Me’ strives against forcing beliefs and fears onto others and bears witness to being acceptive of everyone’s own journey. It is an anthem about coming to terms with the fact that beliefs can be fluid, multiple or frankly: different. The song is about allowing people to pursue their own destiny.”

After “Don’t Pray For Me”, “Unbroken” immediately joins the list of favorites. If I had to choose, I wouldn’t be able to. “Unbroken” somehow hits me emotionally and somehow the song really sticks with me.

Finally, there is a little entertainment at the end. Somehow it’s almost amusing, because the musical journey through the album is so fast and furious that you almost feel wistful listening to this last track (even if you have the continuous loop at your disposal, of course).
Anyone who hasn’t been entertained by this point is definitely beyond help.
The time really seemed far too short to me! It was so much fun to listen to and enjoy this album! From track 1 to the end, it really is an insane ride.
Melodically, as well as lyrically, WT give everything they have to offer and crown themselves with this album.

Conclusion

Melodically, as well as lyrically, WT give everything they have to offer and crown themselves with this album. “Bleed Out” is another masterpiece that manages to completely captivate you. Listening pleasure at its very best!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert